Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: UP4DAR Support Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

03.02.2015, 22:53

MH-48 PTT funktioniert nicht

Moin!

Ich habe mein UP4DAR gestern ganz frisch aufgebaut.
Angeschlossen am FT-7800. Mikrofon ist das Original MH-48.
Die Jumper gebastelt und laut Handbuch gesteckt. NF funktioniert, aber leider schaltet die PTT nicht.
Für erste Tests habe ich Key1 verwendet - ist umständlich, aber technisch soweit ok und erstes QSO erfolgreich.

Verbunden habe ich PIN 2,3,4,5 vom Mikrofon (Wie im HB beschrieben). Dabei geht 2=PTT vom Mikro an PIN 12 des Pfostensteckers (3. von Oben).
4=GND habe ich wahlweise auf MICN und GND gejumpert.

Vermutlich ist alles ganz simpel, aber ich kann keinen Fehler entdecken. (Btw. Beim Drücken der PTT leuchtet auch die Led am Mike bzw, direkt am FT-7800 angeschlossen klappt es auch)

Kann jemand helfen?

Danke und Gruß
Jupp

2

04.02.2015, 01:45

Schau Dir mal den Link an, vom Mike ist Pin 6 PTT und schaltet gegen Pin 7 GND beim Rundstecker

http://homepage.ntlworld.com/rg4wpw/ym48.jpg



und falls Du das MH-48 mit Western Stecker hast, da schaltet Pin 6 PTT gegen Pin 4 GND

https://kasakovich.wordpress.com/2009/02…io-yaesu-mh-48/

Hoffe, es hilft.



73 Lutz DH7LK

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dh7lk« (04.02.2015, 01:50)


3

04.02.2015, 15:06

Hallo,

MH-48 nutze ich auch sehr intensiv an meinen UP4DARs. Diese Mikrofone haben eine sehr gute akustische Qualität, aber auch einen
etwas "blöden" Pull-Down-Widerstand von 15kOhm!
Dieser hohe Wert reicht nicht, um den PTT-Eingang von UP4DAR zu schalten. Daher bitte folgendes machen. Die Deckel vom Mikrofon vorsichtig aufmachen.
In der unteren rechten Ecke findet man einen 15kOhm Widerstand in dem Leiterbahnverlauf (von PTT-Steckerpin kommend). Diesen SMD-Widerstand habe ich nie
entfernt, sondern einfach einen 1kOhm SMD drüber Huckepack draufgelötet. So kann man diesen Umbau jederzeit rückgängig machen.

73 de Denis DL3OCK

4

04.02.2015, 23:07

Super - Danke Denis für die Info. Ohne passenden SMD Widerstand war es zwar etwas fummelig, aber es sieht auch mit einem 1/4W Metallfilm R huckepack :D noch ganz passabel aus funktioniert jetzt zumindest.

73 de Jupp

OE8LCK

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: Klagenfurt

Beruf: Orchestermusiker

  • Nachricht senden

5

05.03.2015, 09:47

Man weiß nicht, wie lange der Link noch aufrecht ist. Daher lade ich die Fotos hoch.
»OE8LCK« hat folgende Dateien angehängt:
  • hm-481.jpg (33,65 kB - 51 mal heruntergeladen - zuletzt: 01.05.2017, 14:16)
  • ym48.jpg (73,03 kB - 50 mal heruntergeladen - zuletzt: 01.05.2017, 22:26)

OE8LCK

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: Klagenfurt

Beruf: Orchestermusiker

  • Nachricht senden

6

05.04.2015, 21:39

PTT - Widerstand 1 kOhm

Lieber Denis!
Kannst du mich bitte genauer "hinlotsen", welcher Widerstand auf der Platine mit einem 1 kOhm überbrückt gehört?
Mein MH-48 ist mit den Jumpern bestückt, und geht recht gut. Einzig die PTT-Funktion fehlt.
Danke!
73!
de Laszlo, OE8LCK

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »OE8LCK« (06.04.2015, 20:42)


OE8LCK

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: Klagenfurt

Beruf: Orchestermusiker

  • Nachricht senden

7

05.04.2015, 21:42

?

Ist der es?
»OE8LCK« hat folgende Datei angehängt:
  • DSC02498_2.jpg (690,57 kB - 24 mal heruntergeladen - zuletzt: 01.05.2017, 22:23)

8

06.04.2015, 10:13

Hallo Laszlo,

Du liegst mit Deiner Vermutung in der völlig falschen Ecke. Der fragliche Widerstand hat den Wert 15K und trägt demzufolge eine SMD-Beschriftung "153".
Das ist der Widerstand, der in Reihe zu einer Diode liegt. Im oberen Bereich Deines Bildes auf etwa "ein Uhr". Den rechten Ausgang des Widerstandes kann man
direkt mit dem PTT-Pin des Steckers "durchklingeln".

73 de Denis DL3OCK

OE8LCK

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: Klagenfurt

Beruf: Orchestermusiker

  • Nachricht senden

9

06.04.2015, 13:20

Danke!
Ich glaube jetzt zu wissen, welcher der ist.
Habe ich auf dem aktuellen Foto den Richtigen markiert?
73!
»OE8LCK« hat folgende Datei angehängt:
  • DSC02498_3.jpg (690,45 kB - 31 mal heruntergeladen - zuletzt: 01.05.2017, 22:25)

OE8LCK

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: Klagenfurt

Beruf: Orchestermusiker

  • Nachricht senden

11

06.04.2015, 20:41

Danke!