Ein-, und Ausschalten ;-)

  • Hallo!
    Ein Vorschlag, bzw. eine Weiterentwicklung, bzw. eine Idee...
    Für das schnelle QRV sein, und das bequeme Abschalten des UP4DAR Gerätes:
    ein Netzteil (von NETGEAR Switch Desktop GS205 5-port), der einen kleinen Schalter besitzt, oben angeklebt.
    Schaut nicht schön aus, dafür ist das Ein-, und Auschalten ein Luxus geworden.
    Vy73! de Laszlo, OE8LCK

  • Hallo,
    ich würde eher einen Schnurschalter in die 12 Volt Leitung legen. Der verschwindet dann beim Betrieb hinter dem UP4DAR. Sowas kostet zwischen nix (weil in der Bastelkiste) und 2 Euro.
    Ich selbst verwende ein (richtiges) Netzteil für meinen UP4DAR und das hat selbstverständlich einen Ein/Aus Schalter wie sich das gehört.
    Die chinesischen Steckernetzteile für 1,36 € (einschl. Versand von Hongkong) mit cirka 12 Volt und HF-Lattenzaun von Gleichspannung bis Radar mag ich weniger.

  • Hallo!
    Danke für den Bericht.
    Bis jetzt hing bei mir der kleine Schalter auch hinten. Nur, den zu finden war immer mit langem Sucherei verbunden. Dem habe ich jetzt ein Ende gesetzt. Noch besser wäre, wenn das UP4DAR selber einen Schalter zum ein,- und ausschalten hätte.
    73!

  • Ein kleiner Minischalter lässt sich noch ins Gehäuse fummeln, sofern die Hemmschwelle für solche Lösungen niedrig genug ist.


    Einbau Miniaturschalter, z.B. Knitter in UP4DAR


    Das Adjektiv für alle Arbeitsgänge lautet:"vorsichtig"!
    In die Seitenplatte passend zum Schalter Loch bohren,
    dann siehe Fotos.



    Foto Text


    1. Eingangs Pin von Q1 ablöten und Q1 etwas hochbiegen.


    2. + 3. An die freigewordenen Stellen am Q1 und auf der LP
    jeweils einen Draht,z.B. CuL o,5mm anlöten.


    4. Schalter mit Heißkleber befestigen und verdrahten. Dabei


    das gebohrte Seitenteil als Hilfsschablone zum Ankleben des Schalters benutzen.




    5. + 6. Fertig.


    73 Lutz, DH7LK